Gemeinsam für unsere Innenstadt

Wir sind für Sie da

Die Innenstadt ist das Herz Lemgos. Handel, Gastronomie und viele Menschen in Lemgo setzen sich dafür ein, die Innenstadt attraktiv und lebendig zu erhalten. Möchten Sie sich auch mit Ihren Anregungen und Ideen einbringen? Schreiben Sie uns: innenstadt@lemgo.de


Aktuelles aus unserer Innenstadt


Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Lemgo Marketing

Wolfgang Jäger
Wolfgang Jäger, Geschäftsführer Lemgo Marketing e. V. und Lemgo Marketing Veranstaltungs GmbH & Co.KG

Seit über 25 Jahren hat sich Lemgo Marketing zu einer zentralen Schnittstelle im Innenstadtnetzwerk entwickelt. Als Interessenvertreter von Handel, Gastronomie und anderer Gruppen, werden mit unterschiedlichen Aufgaben die Attraktivität und somit die Kaufkraftbindung gefördert.  

Hier sind Flexibilität und Vielseitigkeit gefordert: 

  • Tourismus: Tourist-Information, analoge + digitale Gästeinformation, Stadtführungen, Wanderangebote, Souvenirs, Außenmarketing, Kartenvorverkauf 
  • Veranstaltungen: Von Stadtfest bis Winterwelt, von Moonlight-Shopping bis Marktplatz-Live 
  • Sauberkeit: Reinigung der öffentlichen Toiletten, Unterhaltung von 10 Stationen/Spendern für Hundekotbeutel (120.000 Stück pro Jahr), manuelle Handreinigung der Fußgängerzonen, Nebenstraßen und anderer zentraler Flächen 
  • Stadtdekoration: Von Frühlingsbeeten mit bunten Osterbäumen bis zur attraktiven Weihnachtsbeleuchtung (über 40 Girlanden und 150 Tannenbäume) 
  • Wirtschaftsförderung Innenstadt: in Abstimmung mit der Stadt Lemgo. Vertrauensperson der Hauseigentümer, neutrale Schnittstelle + Moderator zwischen Mietgesuchen und Mietangeboten, Infobörse ohne Maklerprovision 

Kontakt

Wirtschaftsförderung für die Innenstadt

Tobias Vietz
Tobias Vietz, Wirtschaftsförderung der Alten Hansestadt Lemgo

Jedes Unternehmen, jede Branche und jeder Unternehmende zeichnet sich durch seine individuellen Eigenschaften aus. Daher ist auch die Antwort der Wirtschaftsförderung auf jede Frage individuell. Egal wie banal Ihnen die Frage erscheinen mag, sprechen Sie mich ruhig an!

So kann ich Ihnen helfen:

  • Hilfestellung bei der Existenzgründung und Neuansiedlung
  • Suche nach geeigneten Fördermitteln für bestehende Unternehmen, z.B. zur Wachstumsfinanzierung oder Digitalisierung
  • Vernetzung mit anderen Unternehmen und Ansprechpartnern in den Kammern und Organisationen
  • Vermittlung von kostenlosen (betriebswirtschaftlichen) Beratungsangeboten
  • Ansprechpartner für das Förderprogramm zur Mietreduzierung („Zukunftsfähige Innenstädte und Ortszentren“ des Landes NRW)

Kontakt

Die Stadtplanung

Berit Weber
Berit Weber, Abteilungsleitung Stadtplanung

Wenn Sie innovative und neue Ideen haben, sind Sie herzlich willkommen bei den Planungswerkstätten zum ISEK und in der Stadtplanung. Damit haben Ihre Ideen eine Chance auf Realisierung durch die Städtebauförderung!

Seit 2009 betreibt die Stadtplanung der Alten Hansestadt Lemgo aktiv Städtebauförderung zur Aufwertung des Innenstadtbereichs inkl. des Campus Areals an der TH OWL. Insgesamt wurden seitdem mehr als 30 Mio. € für die Aufwertung der Innenstadt aus verschiedenen Förderprogrammen investiert (Städtebau-, Denkmalförderung, KfW Sanierungsmanagement, Sofortprogramm Innenstadt und ZIO Zukunftsfähige Innenstädte). Das entspricht seit 2010 bis 2024 im Schnitt 2,0 Mio. € Fördermittel pro Jahr.

Mit der Umgestaltung der Mittelstraße, dem AuenPark, der Schuh- und Stiftstraße  und dem Haus Wippermann sowie dem Innovation Campus seien nur einzelne Maßnahmen genannt die Maßnahmen des integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) waren und aus dem Förderbaustein „Lebendige Zentren“ gefördert wurden. Gefördert wird alles,  was im öffentlichen Raum zu einer Verbesserung der Aufenthaltsqualität führt, Treffpunkte schafft, Grünräume aufwertet und neu gestaltet sowie städtebauliche Defizite im öffentlichen Raum abbaut.

Das corona-bedingte Sofortprogramm Innenstadt investierte zwischen 2021 und 2023 ca. 600.000 € in Minderung von Leerständen in der Innenstadt und in weitere aufwertende Maßnahmen für den Kernstadtbereich wie z.B. die Aufstellung von Pflanzkübeln und der Neugestaltung des Ostertorkreisels. Seit 2024 sind knapp 550.000 € aus dem Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte“ bewilligt, welche ebenfalls in die Aufwertung der Innenstadt und in die Minderung von Leerstand fließen soll (Umsetzungszeitraum bis 2026).

An die genannten Erfolge in den letzten 15 Jahren soll mit der Neuaufstellung des ISEKs (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) im Sommer/Herbst 2024 nun angeknüpft werden. Alle Themen rund um den öffentlichen Raum werden bearbeitet und Ideen sowie Maßnahmen erarbeitet.

  • Neugestaltung von Plätzen, Straßen, Grünflächen
  • Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimafolgenanpassung
  • Verknüpfung unterschiedlicher Innenstadtakteure zur Stärkung und weiteren Belebung
  • Modernisierung und Instandsetzung einzelner Immobilien die Bestandteile des ISEK’s sind
  • Fassadensanierungen für Immobilien die Bestandteile des ISEK’s sind
  • Entsiegelungsmaßnahmen
  • Schaffung von Grünräumen oder deren Aufwertung
  • Spielräume in der Stadt
  • Wasser in der Stadt
  • Gebäudesanierung
  • Straßenraumaufwertungen
  • u.v.m.

Wenn Sie ebenfalls gute Ideen haben, sind Sie herzlich willkommen bei den Planungswerkstätten zum ISEK. Damit haben gute Ideen eine Chance auf Realisierung durch die Städtebauförderung.

Kontakt

Geschäftsbereich Kultur und Tourismus

Lysann Rehberg
Lysann Rehberg, Geschäftsbereichsleitung Kultur

Kultur in der Innenstadt ist vielfältig. Die städtischen Kultureinrichtungen Stadtbücherei, Museum Hexenbürgermeisterhaus, Stadtarchiv und die Gedenkstätte Frenkel-Haus sind ebenso wichtige Kulturanbieter wie die Volkshochschule, die Kirchengemeinden, freischaffende Künstler*innen und Kreative, Kulturvereine und -gruppen, das Hansa-Kino, die Musikschule und Lemgo Marketing. Darüber hinaus bringen die Veranstaltungsformate „Lemgoer Sommertreff“ und „Gute Nacht der Kultur“ regelmäßig nationale und internationale Künstler*innen in die Stadt.

Egal ob freischaffend oder institutionell organisiert, als Einzelperson oder in der Gruppe – Kultur braucht individuelle Bedingungen. Um neue Ideen ausprobieren zu können, bietet die Stadt Lemgo seit 2021 mit dem „Kulturfonds Lemgo“ eine Fördermöglichkeit für Lemgoer Kulturschaffende an.

  • Vernetzung mit anderen Kulturschaffenden, Kulturinstitutionen, städtischen Kultureinrichtungen
  • Ansprechpartner für das städtische Förderprogramm „Kulturfonds Lemgo“
  • Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Fördermitteln für Kulturprojekte
  • Träger der Kultureinrichtungen Stadtbücherei, Museum Hexenbürgermeisterhaus, Stadtarchiv, Gedenkstätte Frenkel-Haus und Musikschule mit dauerhaften Angeboten der kulturellen Bildung sowie zahlreichen Veranstaltungen
  • Durchführung „Lemgoer Sommertreff“, „Gute Nacht der Kultur“, „Lemgo-Abo - Theater plus“
  • Durchführung „Kulturstrolche NRW“ und „Kulturrucksack NRW“ als Projekte der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche
  • Erinnerungskulturarbeit

Kontakt