Aktuelles aus Lemgo

(2)

Umfrage zeigt Stärken und Schwächen der Lemgoer Mobilität

(2)
Grafik mit den Wahlergebnissen der Europawahl 2024 für Lemgo. CDU 27,24; Grüne 13,47%; SPD 19,55%; AfD 14,07%; FDP 5,59%; Die PARTEI 2,24%; BSW 4,84%; Sonstige 12,97% (2)

Ergebnisse der Europawahl für Lemgo

Die Lemgoer Ortsteilvertreter mit den Zuständigen von Stadtverwaltung und Stadtwerke beim gemeinsamen Treffen. (Michael Reimer) (2)

Erste Lemgoer Ortsteile für Fernwärmelösung ausgewählt

(2)

Bauarbeiten für Familien-Flüchtlingsunterkunft schreiten voran

(2) (2)

Lemgos Europaplatz ist umgestaltet

Stadtwerke Lemgo (2)

Sperrung Parkplatz „Langenbrücker Tor“

Rathaus der Alten Hansestadt Lemgo (2)

Sitzung des Rates der Alten Hansestadt Lemgo

(2)

Anmeldungen im Serviceportal ab sofort über BundID

Absperrung von einer Baustelle (2)

Steinweg wird für einen Tag zur Einbahnstraße

(2) (2)

Dialogrunde: Großes Interesse an der Lemgoer Innenstadt


Stadt baut Unterkunft für geflüchtete Familien

Bauarbeiten beginnen im kommenden Jahr

Die Stadt wird im kommenden Jahr eine Unterkunft für geflüchtete Familien bauen. Auf dem Gelände der ehemaligen Anne-Frank-Schule tritt die Unterkunft an die Stelle zweier abgängiger Pavillons und bietet Platz für bis zu zehn Familien. Die geschätzten Kosten in Höhe von 2,5 Millionen Euro können zu 80 Prozent durch Fördermittel gedeckt werden.

Bevor es losgehen kann, muss Platz geschaffen werden. Im November wurde mit dem Abriss der beiden Pavillons auf dem ehemaligen Schulgelände begonnen. Im Hintergrund läuft derweil die Ausschreibung für den Bau der Flüchtlingsunterkunft für Familien. Wenn alles nach Plan läuft, soll der Baustart im Frühjahr sein und die Fertigstellung Ende 2024.

Die Unterkunft soll in Modul-Bauweise errichtet werden. Auf dem Flachdach wird eine Photovoltaikanlage installiert. Im Inneren gibt es acht Wohnungen mit 55 Quadratmetern  und zwei 90-Quadratmeter-Wohnungen für Familien. Der Platz für insgesamt bis zu zehn Familien wird vor dem Hintergrund wahrscheinlich weiterer Zuweisungen geflüchteter Menschen benötigt.

Die Lage des Areals begünstigt eine schnelle Integration der dort unterzubringenden geflüchteten Personen. Die Nähe zu Kindergärten und Schulen ist optimal für die Unterbringung von Familien. Auch besteht eine gute Anbindung an Sprach- und Integrationsangebote. Der Standort hat sich bereits in der Vergangenheit bewährt.

Für die geschätzten Kosten in Höhe von 2,5 Millionen Euro stehen knapp 2 Millionen Euro als Mittel aus zwei Förderprogrammen von Bund und Land in Aussicht. Um Anspruch auf die Gelder zu haben, bemüht sich die Stadtverwaltung um einen zügigen Ablauf des Prozesses, damit die Fristen für die Vergaben und den Erwerb der Modulbauten eingehalten werden können.

Für Fragen aus der Bürgerschaft zu dem Bauprojekt steht Geschäftsbereichsleiter Karl Wessel unter Tel. 05261 213-301 zur Verfügung. Bei Fragen zur Integration geflüchteter Menschen kann Geschäftsbereichsleiter Dennis Ortmeier unter Tel. 05261 213-290 weiterhelfen.



Webcams

Marktplatz Lemgo - Ansicht vom Ballhaus
Richtung Norden
Betreiber: Stadt Lemgo

Marktplatz Lemgo - Ansicht vom Rathaus
Richtung Süden
Betreiber: Stadt Lemgo

Mittelstraße Lemgo - Ansicht in die Mittelstraße
Richtung Osten
Betreiber: Stadt Lemgo

Links zu unseres Webcams

Marktplatz Lemgo (Ansicht vom Ballhaus)

Marktplatz Lemgo (Ansicht vom Rathaus)

Mittelstraße