Image

Gewerbeflächenentwicklung

in Lemgo

Die gewerblich-industriellen Schwerpunkte der Alten Hansestadt Lemgo sind zurzeit die Grevenmarsch, Lieme West, Liemer Weg, Laubke-Schratweg und Grasweg-Brake.

Direkt an der Technischen Hochschule OWL – Standort Lemgo wird der Innovation Campus Lemgo weiterentwickelt. Der Innovation Campus Lemgo ist ein Zusammenschluss von Akteuren aus Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft/Handwerk, der in dieser Form einzigartig in Deutschland ist. An nur einem Campus zwischen Liebigstraße und Lüttfeld in Lemgo können Menschen aller Altersstufen Angebote aus der gesamten Bildungskette nutzen. Angefangen bei der frühkindlichen Bildung in der Kita, über Berufsschulen, Berufskollegs, die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe bis hin zum Handwerksbildungszentrum und Spitzenunternehmen aus der Region Ostwestfalen Lippe und darüber hinaus.

Die Grundlage für die Gewerbeflächenentwicklung sind der Landesentwicklungsplan und der Regionalplan. Letzterer wird zurzeit neu aufgestellt und den bestehenden Belangen angepasst

Ziel der Gewerbeflächenentwicklung ist es, weiterhin Flächen bedarfsgerecht zu entwickeln, um auch in Zukunft der kommunalen Wirtschaftsförderung eine Grundlage für die Ansiedlung weiterer Gewerbetreibenden zu bieten.

Wie bereits Analysen zeigen, ist die „Reservesituation“ von Flächen für gewerbliche und industrielle Nutzung eher angespannt. Daher müssen auch in Zukunft Potenziale ausgeschöpft werden, um noch Flächenbedarfe zu decken.

Die Gewerbe- und Industrieflächenplanung und Entwicklung neuer Gebiete, zum Beispiel auf dem Innovation Campus Lemgo, erfolgt in der Regel mittels stadtplanerischer Konzepte und über die Bauleitplanung.

Die Genehmigung von Ansiedlungsvorhaben ist über die Bauaufsicht zu beantragten.

Die Information zum Wirtschaftsstandort Lemgo, die Ansiedlung von Unternehmen, die Beratung der Unternehmen und die Grundstücksvermarktung werden von der WirtschaftsförderungLemgo angeboten. Dort finden Sie weitere Informationen.