Breitbandausbau (NGA) unterversorgter Schulen und Krankenhäuser in Lemgo

Die Alte Hansestadt Lemgo hat in 2019 zur Unterstützung des Breitbandausbaus, Sonderaufruf NGA-Breitbandausbau „Schulen und Krankenhäuser“, Förderungen des Bundes und des Landes NRW für unterversorgte Standorte im Stadtgebiet beantragt.

Nach Eingang der Bescheide über die vorläufigen Zuwendungsbewilligungen seitens Bund durch den beauftragten Projektträger atene KOM GmbH am 17.12.2019 und seitens Land NRW, Bezirksregierung Detmold - Geschäftsstelle Gigabit.NRW, am 02.03.2020 erfolgte das Ausschreibungsverfahren.

Die externe technische und wirtschaftliche Prüfung der eingereichten Angebote schloss mit einer Vergabeempfehlung zu Gunsten eines Bieters ab. Auf Basis dessen Angebotes wurden die endgültigen Förderbewilligungen bei Bund und Land beantragt.

Die förderfähigen Gesamtausgaben für das Projektziel hochleistungsfähiger NGABreitbandanschlüsse (FTTB) mit zuverlässigen Bandbreiten von mindestens 1 Gbit/s symmetrisch in Up- und Download betragen 884.102 EUR für die teilnehmenden 18 Standorte der Schulen und Krankenhäuser in Lemgo.

Mit Zuwendungsbescheiden des Bundes (BMVI) durch Projektträger atene KOM GmbH vom 14.12.2020 wurde eine Förderung mit 50% i.H.v. 442.050 EUR sowie des Landes (MWIDE) durch die Bezirksregierung Detmold, Geschäftsstelle Gigabit.NRW, vom 05.02.2021 eine Kofinanzierung des Bundesprogramms mit 40% i.H.v. 353.640 EUR bewilligt. Der Stadt verbleiben 10% Eigenanteil i.H.v. 88.412 EUR zu finanzieren.

Der Zuschlag wurde an das Unternehmen sewikom GmbH, Beverungen, erteilt und der Projektvertrag über den NGA-Breitbandausbau vom 28.01.2021 beiderseits unterzeichnet.

Die Vorplanungen für Technik und Trassenbau wurden seitens sewikom abgeschlossen und die Tiefbauphase beginnt. Seitens Stadt wurde eine frühestmögliche Nutzbarkeit je Standort / Ausbautrasse – Glasfaseranschluss Standorte – vorgegeben. Der Abschluss dieses Breitbandprojekts ist gemäß Meilensteinplan zum Jahresende 2021 vorgesehen.


Weitere Informationen der Fördermittelgeber sind unter www.bmvi.de bzw. www.atenekom.eu/bfp/ sowie unter www.wirtschaft.nrw sowie www.gigabit.nrw.de abrufbar.

Projektstatus – Update Q3.2021

Am 16.06.2021 erfolgte der 1. Spatenstich an der Grundschule Lemgo-West in Lieme:

Auf regelmäßige Nachfragen zum lfd. Projektstatus, teilt das TK-Unternehmen Sewikom GmbH im Oktober nunmehr mit, dass es leider zu weiteren Projektverzögerungen komme, u.a.:

"bezugnehmend auf den zwischen der Stadt Lemgo und der sewikom GmbH bestehenden Vertrag zum Breitbandausbau der Bildungseinrichtungen und Krankenhäuser möchten wir Ihnen nachstehend folgenden Bericht über den aktuellen Stand der Arbeiten geben:

Die ursprünglich bis Ende dieses Jahres vorgesehene Fertigstellung des Ausbaus wird sich leider zeitlich verzögern. Die Gründe hierfür sind verschiedenster Art.

Durch coronabedingte ausfälle sowohl bei uns als auch bei unseren Dienstleistern, insbesondere im Tiefbausektor, konnen Arbeiten für Individuell beplante Hausanschlüsse nicht termingerecht umgesetzt werden. Der Zutritt zu Gebäuden und die Kontaktaufnahme und Absprache mit den Kunden vor Ort wurde durch die Pandemie erheblich beeinträchtigt.

In diesem Zusammen werden auch durch die Einholung verfahrensrelevanter behördlicher Genehmigungen und Klärungen mit Grundstückseigentümern regelmäßig enorme zeitlich Verzögerungen hervorgerufen.

Nach jetzigem Stand können wir Ihnen die voraussichtliche Fertigstellung der beauftragten Hausanschlüsse zum 30.06.2022 zusagen.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen bedanken!

Mit freundlichen Grüßen
Kai-Timo Wilke"

 

Die Fördergeber bzw. Projektträger atene KOM und Gigabit.NRW wurden seitens Alte Hansestadt Lemgo bereits über die Projektverzögerungen informiert und der weitere zeitnahe Projektfortschritt wird lfd. im Blick behalten. Wir erwarten, dass das Projekt nun wie geplant spätestens zum 30.06.2022 an allen Standorten abgeschlossen wird.

Projektstatus – Update Q2.2022

Mit Stand 19.05.2022 ist für die Standorte Kirchheide und Lieme laut Sewikom GmbH der Tiefbau abgeschlossen, in der Kernstadt bei 9 von 16 Standorten. Bisher wurden 7,9 km von insgesamt 10,6 km neue Strecken im Tiefbau realisiert. Unter Mitnutzung von ca. 14 km vorhandenen Leerrohren werden ca. 25 km Glasfaser für das NGA-Breitbandnetz nutzbar sein.
Im Juni 2022 teilt die Sewikom GmbH der Alten Hansestadt Lemgo zum bevorstehenden Projektabschluss 30.06.2022 nun leider eine weitere Verzögerung mit:

"Auch aufgrund von coronabedingten Krankheitsausfällen, sowohl bei den externen als auch internen Tiefbauern können die usprünglich eingeplanten Kapazitäten nicht vorgehalten werden. Die Baumaßnahme wird sich vorraussichtlich um ca. 4-5 Wochen verzögern.

Wir sind selbstverständlich bemüht, weitere Kapazitäten zu generieren um die unterversorgten Schulen so schnell wie möglich anzuschließen.

Wir möchten uns für die Verzögerungen entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Wie besprochen teilen wir Ihnen aufgrund der angegebenden Verzögerungen als finalen Fertigstellungstermin des Breitbandausbaus den 30.08.2022 mit."

 

Die Projektfertigstellung soll nunmehr spätestens zum 30.08.2022 erfolgen und seitens Stadt wurden nochmals entsprechende Änderungsanträge bei den Fördergebern gestellt.