|  News Category, News

Besucheransturm auf das Sommerfest Lemgo-Süd

Zahlreiche Gäste erleben die Vielfalt des Quartiers

image

Mit ca. 1500 Besucherinnen und Besuchern auf dem Sommerfest auf dem Gelände der Südschule am 2. September hatten die Organisatoren nicht gerechnet. „Umso schöner, dass die Veranstaltung fröhlich und friedlich verlaufen ist“, freut sich auch Hendric Schwär-Fröhlich von der Stadt Lemgo. Das Sommerfest wurde im Rahmen der Quartiersarbeit der Stadt Lemgo mit rund 100 Ehrenamtlichen zusammen organisiert.
Bürgermeister Markus Baier betonte zur Eröffnung, wie wichtig der soziale Zusammenhalt der Menschen vor Ort sei – und wie beeindruckend das vielfältig gestaltete Programm. Gäste aller Generationen fanden rund um die Südschule und das Gemeindehaus der ebenfalls beteiligten Mennonitischen Brüdergemeinde ein buntes Programm, mit dem sich viele Akteure und Verein aus dem Stadtteil vorgestellt haben. Das Interesse an der Südschule, den Familienzentren, dem neuen Familiengrundschulzentrum in der Südschule, den Vereinen und Initiativen war sehr hoch. 
Es gab viele Informationen und Aktionen für Jung und Alt. Spielangebote und Vorführungen erfreuten die Besucherinnen und Besucher, und Abenteuerlustige wagten sich auf den hohen Kletterturm, den der AWO-Stadtteiltreff aufgebaut hatte. Die türkisch-islamische Gemeinde hatte ein orientalisches Buffet zusammengestellt, das ebenfalls sehr gut ankam. Auf dem Flohmarkt direkt vor der Schule wechselten schöne und nützliche Dinge, Spielzeug und Kleidungsstücke ihre Besitzer. Die Organisatoren waren sich am Ende einig: Ein tolles Fest, auf dem deutlich wurde, welche Vielfalt Lemgo-Süd zu bieten hat.