08. 06. 2021

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


Online-Austausch mit Stendal in Sachen Ehrenamt

Seit fast einem Jahr verbindet Lemgo und Stendal nicht nur die Städtepartnerschaft: Beide sind Mitglied im Netzwerk „Engagierte Stadt“ und dort arbeiten sie als Tandem zusammen. Stendal, seit der Gründung des Netzwerks dabei, und Lemgo, im Sommer 2020 dazugekommen, unterstützen sich gegenseitig durch einen regen Ideen-Austausch rund ums Thema Engagement und Ehrenamt.

Als erstes Tandem des Netzwerks haben die beiden Städte jetzt ein Online-Treffen von Vertretern der Verwaltung und der Politik organisiert. Dabei stand ein gegenseitiges Kennenlernen im Mittelpunkt, denn in beiden Städten funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Kommune und Ehrenamtlichen auf unterschiedlichen Ebenen. Mit dabei waren Klaus Schmotz, Oberbürgermeister der Hansestadt Stendal, und Markus Baier, Bürgermeister der Alten Hansestadt Lemgo.

So ist in Stendal die Freiwilligenagentur das Bindeglied zu Politik und Verwaltung. Marion Zosel-Mohr von der Freiwilligenagentur Stendal stellte die Arbeit der Ehrenamtlichen vor. Für Lemgo präsentierten Philip Pauge und Dr. Marlen Grote aus dem Vorstandsstab der Stadtverwaltung, beide zuständig für das Ehrenamt, wie die Alte Hansestadt Lemgo ehrenamtlich aktive Bürger unterstützt. Als konkretes Beispiel wurde die Quartiersarbeit vorgestellt. Auch das Netzwerk „Engagierte Stadt“ stieß auf viel Interesse.

Am Ende zeigte sich, dass die beiden Städte viele ähnliche Themen auf der Agenda haben und so ein Austausch allen Beteiligten neue Erkenntnisse und Anregungen bringt. Eine Fortsetzung solcher Treffen – dann eventuell auch zu ganz konkreten Fragen oder Projekten – ist geplant.