01. 04. 2021

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


Frische Ideen für Stadtzentren in NRW

Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne NRW an der gemeinsamen Innenstadtoffensive beteiligt

Am 2. Juli 2018 hat sich die Landesinitiative „Zukunft. Innenstadt. Nordrhein-Westfalen.“ gegründet. Die Initiative wird von Partnern der kommunalen Familie, des Handels, der Wohnungswirtschaft, der Baukultur sowie vom Netzwerk Innenstadt und der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne getragen. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG NRW) hat zusammen mit den Bündnispartnern das Ziel, die Städtebau- und Wohnungspolitik in den Stadtzentren weiterzuentwickeln, Förderschwerpunkte zur Innenstadtentwicklung auszugestalten sowie Stadt- und Ortskerne zu stärken. 

Die Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne Nordrhein-Westfalen mit ihrem Vorsitz in Lemgo hat sich als Akteur bei der Landesinitiative „Zukunft. Innenstadt. Nordrhein-Westfalen.“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung eingebracht. Sie war als eine von zwölf Partnerinnen und Partnern an der Gestaltung von 11 gemeinsamen Zielen zur Zukunftsfähigkeit der Innenstädte beteiligt. Nach diesem ersten Aufschlag wird die Landesinitiative „Zukunft. Innenstadt. Nordrhein-Westfalen.“ im Rahmen dieser gemeinsamen Innenstadtoffensive mit den beteiligten Akteuren weitere Maßnahmen und landesspezifische Lösungsmöglichkeiten erarbeiten.

Mehr dazu auf der Seite des Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen:

www.mhkbg.nrw/themen/bau/land-und-stadt-foerdern/zukunft-innenstadt-nordrhein-westfalen