10. 07. 2020

Verfasser der Pressemitteilung: Stadtplanung


Öffentliche Auslegung einer Bauleitplanung

1.Änderung des Bebauungsplanes Nr. 26 01.31 „Molinder Grasweg/Am Wasserturm“ – förmliche Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Die Stadtverwaltung Lemgo – Abteilung Stadtplanung - teilt mit, dass vom

20.07.2020 bis zum 31.08.2020

die gesetzlich vorgeschriebene Beteiligung der Öffentlichkeit für das Bauleitplanverfahren des Bebauungsplans Nr. 26 01.31 „Molinder Grasweg/Am Wasserturm“ durchgeführt wird. Parallel dazu werden auch die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, eingeholt.

Der Geltungsbereich umfasst die Flurstücke Nr. 755, 744, 727, 649, 651, 652, 147 und 211 in der Flur 25 der Gemarkung Lemgo. Der Bereich wird wie folgt begrenzt: im Norden durch „Am Wasserturm“ (Flur 25, Flurstück 753), im Westen durch „Am Trophagener Weg“ (Flur 25, Flurstück 754), im Süden durch von der angrenzenden Wohnbebauung am „Molinder Grasweg“ (Flur 25, Flurstück 550) und den Flurstücken: 477, 495, 494, 493, 492, 491, 231, 486, 148  im Osten durch die Flurstücke 597 und 139 Flur 25. Die Größe des Plangebietes beträgt ca. 5,5 ha.

Die Stadtverwaltung Lemgo – Abteilung Stadtplanung - teilt mit, dass vom 20.07.2020 bis zum 31.08.2020 die förmliche Beteiligung der Öffentlichkeit für das Bauleitplanverfahren durchgeführt wird. Parallel dazu werden auch die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, eingeholt.

Anlass der Änderung des Bebauungsplanes ist die Schaffung der bauplanungsrechtlichen Zulässigkeit einer Erweiterung und Neustrukturierung des östlich, im Plangebiet, liegenden Gewerbebetriebes der Fa. Brasseler. Bei der Planung handelt es sich um eine private, betriebsbezogene Projektentwicklung, die der Standortsicherung eines vorhandenen arbeitsplatzintensiven Gewerbebetriebes dient und eine Entwicklung des Betriebes an dem gewachsenen Standort vorsieht.

Die Planungsunterlagen können während der allgemeinen Dienstzeiten (montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr, sowie Montags bis Donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr bzw. donnerstags bis 17.00 Uhr) im Bauamt in der Heustraße 36-38 an der Aushangfläche im Besprechungsraum gegenüber der Information auf  der Ebene 1 eingesehen werden. Im Rahmen der Schutzmaßnahmen zur Verringerung der Verbreitung des Corona-Virus werden alle Personen, die die aushängenden Planunterlagen einsehen wollen, gebeten sich telefonisch  unter 05261 213-409 anzumelden. Nach terminlicher Absprache wird Ihnen der Eingang im Innenhof geöffnet. Es wird darauf hingewiesen, dass die Einsichtnahme auf Grund des Infektionsschutzes nur Einzeln erfolgen kann. Für Fragen zu den Unterlagen stehen Ihnen die Sachbearbeiter der Abteilung Stadtplanung telefonisch zur Verfügung. Es wird darum gebeten, um persönliche Kontakte auf Grund des Infektionsschutzes zu vermeiden, nach Möglichkeit die Online-Unterlagen zur Einsichtnahme zu verwenden.

Ab dem 20.07.2020 können die Unterlagen auch im Online-Verfahren eingesehen werden und es besteht die Möglichkeit, sich zu den Planungen zu äußern. Die im Portal abgegebenen Stellungnahmen werden automatisch in die Abwägungstabelle einfließen. Es ist auch möglich Stellungnahmen schriftlich an die Alte Hansestadt Lemgo, Der Bürgermeister, Abteilung Stadtplanung, Heustr. 36 - 38, 32657 Lemgo,  oder per E-Mail (a.bauer(at)lemgo.de) zu richten.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Homepage der Stadt Lemgo, www.lemgo.de oder direkt über folgenden Link www.o-sp.de/lemgo/beteiligung.