02. 07. 2020

Verfasser der Pressemitteilung: TV Lemgo


Sportliche Ferienspiele im Projekt "Sportplatz Kommune"

Plakat "Sportliche Ferienspiele"

Plakat "Sportliche Ferienspiele"

Vom 20.7.-7.8.2020 finden rund um das Vereinsgelände des TV Lemgo sportliche Ferienspiele für Kinder von 6-12 Jahren statt. Von montags bis freitags gibt es jeden Tag zwei Gruppen mit je zwei Stunden Programm. Das Angebot ist ein Gemeinschaftsprojekt des NRW Förderprogramms "Sportplatz Kommune" in der Stadt Lemgo. Beteiligt an den Ferienspielen sind der Stadtsportverband Lemgo, der TV Lemgo, der SuS Wahmbeck und die Crystals Cheerleader. Die jeweiligen Angebotswochen können einzeln oder in Kombination gebucht werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 40,- € pro Woche.

"Lange Zeit hat kein Turnen, kein Sport und keine Bewegung stattfinden können. Umso mehr freut es uns, dass wir nun ein buntes Ferienprogramm voller Bewegung, Spiel und Spaß anbieten können", so Projektkoordinatorin Jasmin Beermann. Die Kinder werden in zwei Gruppen geteilt, vormittags findet das Angebot für die Kleinen statt, nachmittags die Aktion für die Kinder von 9-12 Jahren. Die Kinder werden von erfahrenen Übungsleitern betreut. Mit freundlicher Unterstützung von der Lippischen Landesbrand AG steht eine mobile Handwaschstation "Hygi Hands" für die Dauer der Ferienspiele bereit, um auch die aktuellen Hygienemaßnahmen zu gewährleisten.

Ein Ausflug in den Wald und ein Sportabzeichentag auf dem Walkenfeld sind geplant. Die Crystals geben eine Einführung in die Akrobatik des Cheerleadings und am Ende jeder Woche gibt es eine besondere Aktion zum Abschluss.

Alle weiteren Infos sowie das Anmeldeformular gibt es online unter www.tv-lemgo.de/sportliche-ferienspiele. Anmeldeschluss ist der 10.7.2020 

Kurzinfo Sportplatz Kommune

Ein Projekt von Staatskanzlei NRW und Landessportbund NRW

Im Mittelpunkt des Projektes "Sportplatz Kommune" steht eine integrierte Kinder- und Jugendsportentwicklung in Kita, Schule und Sportverein als gemeinsames Feld der Sportpolitik von Staat und Zivilgesellschaft in der Kommune.

Die relevanten Akteure im Kinder- und Jugendsport werden angeregt und begleitet, gemeinsam Ideen zu entwickeln und in Projekten umzusetzen, die die örtlichen Gegebenheiten und Erfordernisse berücksichtigen. Ziel ist u.a., dass mehr und passgenaue Angebote für die Kinder und Jugendlichen einer Kommune in den örtlichen Sportvereinen entstehen. (Quelle: Sportjugend NRW)

In Lemgo steuern das Projekt die Stadtverwaltung, der Kreissportbund Lippe und der TV Lemgo. Als Projektkoordinatorin steht Jasmin Beermann für Fragen rund um das Thema zur Verfügung. Kontaktdaten: Tel. (05261) 217082-0  j.beermann@tv-lemgo.de