29. 06. 2020

Verfasser der Pressemitteilung: Stadtwerke Lemgo


Energiemanagement und Fußball-Engagement

Gordon Webel feiert sein 25-jähriges Betriebsjubiläum bei den Stadtwerken Lemgo

Gordon Webel

Gordon Webel

Lemgo.- Seit 25 Jahren gehört Gordon Webel schon zum Stadtwerke-Team. Und seit 16 Jahren blickt er für die Stadtwerke immer wieder in die Zukunft: Er betreut ein komplexes Arbeitsfeld, das Prognosen für Energiepreise, Lasten und die Eigenerzeugung umfasst. Dafür beobachtet er immer wieder genau die Energiemärkte, um mithilfe eines Managementsystems die Eigenerzeugung und den Energiehandel optimal zu planen. Kopf frei durch Fußball heißt es dann zum Feierabend, wenn er als Jugendleiter des TuS Brake ehrenamtlich durchstartet.

Als Gordon Webel am 1. Juli 1995 zu den Stadtwerken wechselte, hatte der Zentralheizungs- und Lüftungsbauer nach seiner Ausbildung schon einige Jahre Berufserfahrung bei seinem Ausbildungsbetrieb gesammelt. Bei den Stadtwerken stieg er zunächst als Maschinist ein – und bildete sich von Anfang an weiter: Er absolvierte einen Kesselwärter- und einen Maschinisten-Lehrgang, bevor er sich in den sogenannten BoFit-Bereich einarbeitete – einer wichtigen strategischen Schaltstelle im Unternehmen. Denn von den Prognosen und der Planung der Eigenerzeugung hängt nicht nur die "Fahrweise" der Eigenerzeugungsanlagen der Stadtwerke ab. Es gilt auch, alle Marktchancen im Energiehandel zu nutzen. "Zu sehen, wie sensibel die Energiemärkte 'ticken‘'– das ist schon spannend", meint Gordon Webel. "Und bei uns kommen immer wieder neue klimaschonende Anlagen zur Strom- und Wärmeproduktion hinzu, die wir in unsere Berechnungen einbeziehen. Die neue Wärmepumpe am Klärwerk, die dazu beiträgt erneuerbare Fernwärme für Lemgo zu erzeugen, gehört zum Beispiel dazu."

Abends ist er dann mit seiner Familie häufig auf dem Walkenfeld zu finden, wo er als Jugendleiter des TuS Brake ehrenamtlich aktiv ist. Dort ist er nicht nur Ansprechpartner für die Eltern und Trainer, sondern organisiert unter anderem auch den Spielbetrieb.

Die Stadtwerke-Kolleginnen und -Kollegen gratulieren herzlich zum Betriebsjubiläum!