29. 06. 2020

Verfasser der Pressemitteilung: Stadtwerke Lemgo


Lenker in der Leitwarte

25-jähriges Betriebsjubiläum bei den Stadtwerken für Rainer Dannhäuser

Rainer Dannhäuser

Rainer Dannhäuser

Lemgo.- Dass für die Menschen in Lemgo schon der Morgen gut startet – dafür sorgt Rainer Dannhäuser in der Stadtwerke-Leitwarte bereits seit 25 Jahren: Von dort aus steuert er mit seinen Kollegen alle Anlagen für die Stromerzeugung, den Gasbezug, die Trinkwasserversorgung und vieles mehr. Er arbeitet also im Herzstück der Stadtwerke – und besitzt zugleich ein großes Herz für die Kolleginnen und Kollegen: 20 Jahre war er im Betriebsrat aktiv und übernahm dabei sogar auch das Amt des Vorsitzenden und saß als Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat.

Die Faszination für Fahrzeuge prägte zu Beginn die berufliche Laufbahn von Rainer Dannhäuser: Er startete 1979 seine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker und übte diesen Beruf in verschiedenen Unternehmen bis 1991 aus. Unter anderem für 6 Jahre bei den britischen Streitkräften in Detmold.

Am 1. Juli 1995 wechselte er zum Lemgoer Stadtwerke-Team, wo seine Erfahrungen als Maschinist in der Leitwarte gefragt waren. Und dort hat er viele verschiedene Stadtwerke-Anlagen im Blick – vom Blockheizkraftwerk über die Erdgas-Regelstationen bis zu den Lemgoer Brunnen oder den kilometerlangen Versorgungsnetzen. 

"Wir kümmern uns darum, dass den Lemgoern jederzeit Energie und Wasser zur Verfügung stehen – dabei sehen wir auf unseren Monitoren genau, wie das Leben hier spielt", berichtet Rainer Dannhäuser. "Wenn morgens alle Kaffeemaschinen bei den Menschen zu Hause und in den Betrieben angeschaltet werden oder Betriebe ihre Produktion starten, bemerken wir das ebenso wie das häufige Gießen der Gärten in trockenen Sommern."

Während seiner Laufbahn bei den Stadtwerken hat Rainer Dannhäuser die Qualifikation für den Betrieb von Hochdruck-Dampfanlagen und die Prüfung zum Kraftwerksmaschinisten erfolgreich abgeschlossen und wurde zum Sicherheitsbeauftragten für den Bereich Eigenerzeugung ernannt.

Auch wenn er diese Ämter heute nicht mehr ausübt, so hat er doch immer noch gerne ein offenes Ohr für seine Kolleginnen und Kollegen: Das gesamte Team gratuliert herzlich zum Betriebsjubiläum!