05. 05. 2020

Verfasser der Pressemitteilung: Kultur


Lemgoer Museen sind wieder geöffnet

Fabian Schröder( Museumsleiter), Annette Paschke-Lehmann (Leiterin des Geschäftsbereichs Kultur bei der Stadt Lemgo) sowie eine Mitarbeiterin freuen sich auf die ersten Besucher im Hexenbürgermeisterhaus.

Fabian Schröder( Museumsleiter), Annette Paschke-Lehmann (Leiterin des Geschäftsbereichs Kultur bei der Stadt Lemgo) sowie eine Mitarbeiterin freuen sich auf die ersten Besucher im Hexenbürgermeisterhaus.

52 Tage lang waren das Hexenbürgermeisterhaus, das Junkerhaus und das Frenkel-Haus nicht für die Öffentlichkeit geöffnet. Damit ist nun Schluss. Endlich können wieder Gäste empfangen werden.

Durch den Beschluss der Landesregierung dürfen Museen mit schlüssigen Konzepten der Kontaktvermeidung wieder öffnen. Die Museen der Stadt Lemgo hatten sich auf diesen Fall bereits vorbereitet, sodass sie nun passend zum Wochenstart (bei Museen ja i.d.R. am Dienstag) wieder loslegen konnten.

Ein paar Regeln sind selbstverständlich einzuhalten, berichtet Museumsleiter Fabian Schröder: Der Eintritt ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckung gestattet. Im Hexenbürgermeisterhaus wurde der Ausgang verlegt, in beiden Häusern werden die Besucher von den Mitarbeitern derart gesteuert, dass es zu keinen Ansammlungen kommt.

Einem schönen Kulturerlebnis steht aber nun trotz der Einschränkungen nichts im Wege. Das Hexenbürgermeisterhaus und ist wie gewohnt dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Gleiche Zeiten gelten für das Junkerhaus, das somit in die "Sommersaison" startet. Das Frenkel-Haus wird zunächst auf Anfrage geöffnet. Interessierte wenden sich an das Hexenbürgermeisterhaus.