22. 04. 2020

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


Weitere Geschäfte bekommen die Möglichkeit zu öffnen

Stadt nahm kurzfristig Kontakt auf

Rathaus der Alten Hansestadt Lemgo

Am heutigen Tage hat die Landesregierung in NRW entschieden, dass es ab kommenden Montag auch möglich sein wird, unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen diejenigen Geschäfte öffnen zu können, die ihre Verkaufsfläche auf höchstens 800 m² Verkaufsfläche reduzieren können. 

Markus Baier, zuständiger Geschäftsbereichsleiter bei der Alten Hansestadt Lemgo, nahm deshalb kurzfristig Kontakt mit den entsprechenden Lemgoer Geschäften auf, die unter diese neue Regelung fallen, um die Umsetzung zu begleiten. Inwieweit die betroffenen Geschäfte von der Neuregelung Gebrauch machen, bleibt selbstverständlich ihnen überlassen.