29. 11. 2019

Verfasser der Pressemitteilung: Familienzentrum Brake


Farbenhafte Malerei bringt Kinder voran

Braker Familienzentrum, Grundschule und OGS kooperieren

(hinten) Gerlinde Schmidt (Leiterin Familienzentrum Brake), Sigrun Düe (Abteilungsleiterin Kinder-, Jugend- und Familienbildung), Tanja Marschner (stellv. Leiterin Grundschule am Schloss), Mona Jakubowski, Alexandra Lehmann (beide OGS), Dr. Burghard Lehmann (Osthushenrich-Stiftung), Stefan Schäfer (Künstler), Janine Schulze (Familienzentrum Brake) sowie (vorne) Karolina, Abigail, Ali, Yasemin, Ava und Nele freuen sich über die Förderschecks und präsentieren ihre ersten Bilder. (Foto: Alte Hansestadt Lemgo)

(hinten) Gerlinde Schmidt (Leiterin Familienzentrum Brake), Sigrun Düe (Abteilungsleiterin Kinder-, Jugend- und Familienbildung), Tanja Marschner (stellv. Leiterin Grundschule am Schloss), Mona Jakubowski, Alexandra Lehmann (beide OGS), Dr. Burghard Lehmann (Osthushenrich-Stiftung), Stefan Schäfer (Künstler), Janine Schulze (Familienzentrum Brake) sowie (vorne) Karolina, Abigail, Ali, Yasemin, Ava und Nele freuen sich über die Förderschecks und präsentieren ihre ersten Bilder. (Foto: Alte Hansestadt Lemgo)

"Alles macht Spaß, aber besonders das Malen mit Pinseln und wenn wir mit Kreide malen", findet Yasemin. "Und das Malen mit Bleistiften!", ergänzt Ali (beide 5), der genau wie Yasemin das städtische Familienzentrum Brake besucht. Die beiden sprechen von dem Projekt "Farbenhafte Malerei", das das Familienzentrum, die Grundschule am Schloss und die offene Ganztagsbetreuung des Deutschen Roten Kreuzes im September gestartet haben. Das Urteil freut die Projektverantwortlichen Janine Schulze (FZ Brake), Tanja Marschner (GS am Schloss), Mona Jakubowski (OGS) und Künstler Stefan Schäfer, doch sie haben noch weitere Ziele für ihr Projekt im Kopf: Durch freies Malen sollen die Kinder das eigene Ich stärken, wertvolle Sozialkompetenzen lernen und es einfacher haben auf dem Weg vom Kindergarten in die Grundschule und die Ganztagsbetreuung. 

So vielfältig wie die angestrebten Ziele, so vielfältig sind auch die Themen, mit denen sich die Kinder beschäftigen: Farbgebung, Farbenlehre, Form, räumliche Gestaltung im Bild, Kontrast und Aussage, kreative Gestaltungsmöglichkeiten durch Farbe und Form, Motiv im Bild und die Möglichkeiten der freien Gestaltung stehen alle, je nach Alter und Fähigkeiten, auf dem Programm. Der Lemgoer Künstler Stefan Schäfer leitet die Kinder im Alter von 5 bis 9 Jahren dabei an. Einmal wöchentlich kommt er dafür in die Grundschule. Jedes Kind ist bis zu ein halbes Jahr lang dabei. Insgesamt 129 Kinder des Familienzentrums, der Grundschule und der OGS malen mit. 

Möglich wird die Kooperation durch eine unterstützende Förderung der Osthushenrich-Stiftung für die beteiligten Institutionen. Gerlinde Schmidt, Leiterin des Familienzentrums Brake, freut sich, dass die Stiftung erneut ein Projekt des Kindergartens fördert: "Das Malen ist für die Kinder ein tolles und lehrreiches Erlebnis. Sie erfahren ihre eigene kreative Individualität und durch den Austausch in der Gruppe und das gemeinsame Erleben werden sie für den Umgang mit anderen Kindern sensibilisiert. Außerdem werden sie so schon mit der Grundschule und den Lehrkräften dort vertraut, das erleichtert ihnen den Übergang von der Kindergarten- in die Schulzeit. Deswegen sind wir der Osthushenrich-Stiftung für die großzügige Unterstützung sehr dankbar." 

Noch bis Juni 2020 läuft die "Farbenhafte Malerei". Die entstandenen Kunstwerke sind regelmäßig im Familienzentrum, in der Grundschule und in den OGS-Räumen zu sehen. Die Kinder freuen sich auf den großen Abschluss im Juni, dann werden alle Bilder beim Landesverband Lippe im Schloss Brake der Öffentlichkeit präsentiert.