05. 09. 2019

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


Gute Nachricht für Lemgo – 3,8 Mio. € für "Zukunft Stadtgrün"

Regierungspräsidentin überreicht Förderbescheid an Bürgermeister

von links: Markus Baier (Geschäftsbereichsleiter Stadtplanung und Bauen), Dirk Tolkemitt (I.Beigeordneter), Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, Bürgermeister Dr. Reiner Austermann, Sandra Schleif (Bezirksregierung) und Jörg Rodehutskors (Innovation Campus Lemgo)

von links: Markus Baier (Geschäftsbereichsleiter Stadtplanung und Bauen), Dirk Tolkemitt (I.Beigeordneter), Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, Bürgermeister Dr. Reiner Austermann, Sandra Schleif (Bezirksregierung) und Jörg Rodehutskors (Innovation Campus Lemgo)

Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl überreichte am vergangenen Montag auf dem Lemgoer Campus-Gelände den Förderbescheid "Zukunft Stadtgrün" in Höhe von ca. 3,8 Mio. Euro an Bürgermeister Dr. Reiner Austermann. Die Entwicklung des gesamten Campusbereiches geht mit einer bemerkenswerten Geschwindigkeit voran. Vieles, wie das CIIT, ist schon entstanden; Food Factory, Innovation Spin Parkhaus und Weiteres werden folgen. So wichtig wie die einzelnen Gebäude und Einrichtungen, so wichtig ist aber auch die entsprechende Umgebung von Straßen, Wegen, Plätzen und Grünflächen, damit alles einen wirklichen Campus ergibt. 

Die nun bewilligten Fördergelder fließen genau für die Gestaltung der Grün- und Außenanlagen des Innovation Campus Lemgo. Die Ideen neue Strukturen für die Zukunft anzulegen überzeugte bei der Prüfung der Fördermittel, erklärte Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl. Westlich der Phoenix-Contact-Arena erfährt der Campus eine deutliche Veränderung, wird quasi zur guten Stube des Gebietes. "Für das Campusgelände bedeutet die geplante Gestaltung eine Attraktivitätssteigerung", so der I.Beigeordnete und Kämmerer Dirk Tolkemitt. Von ausgewählten Unternehmen wurden innovative Lösungen für das Campusgelände entwickelt und können mit den Fördergeldern jetzt umgesetzt werden, erläuterte der Geschäftsbereichsleiter Planen und Bauen Markus Baier. 

Bürgermeister Dr. Reiner Austermann bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung und freut sich darüber, dass die Arbeiten für die Gestaltung nun beginnen können.