02. 09. 2019

Verfasser der Pressemitteilung: Kreis Lippe


Für mehr sonnigen Strom: Informationsveranstaltung "Photovoltaik und Speicher" in Lemgo

Stehen für den Einsatz von mehr Photovoltaik: Markus Baier (Stadt Lemgo, Leiter Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauen), Markus Herbst und Marcus Krämer (Sparkasse Lemgo, Leiter EnergieZentrum) (v.l.) Quelle: Kreis Lippe

Stehen für den Einsatz von mehr Photovoltaik: Markus Baier (Stadt Lemgo, Leiter Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauen), Markus Herbst und Marcus Krämer (Sparkasse Lemgo, Leiter EnergieZentrum) (v.l.) Quelle: Kreis Lippe

Strom kommt bekanntlich aus der Steckdose. Für den Klimaschutz ist aber entscheidend, wie er erzeugt wird. "Am besten ist es, Strom aus natürlichen Energiequellen zu gewinnen. Gerade die Sonne bietet da viele Chancen, die Verbraucher unbedingt nutzen sollten", sagt Markus Herbst, Masterplanmanager beim Kreis Lippe. Auf einer Informationsveranstaltung zum Thema "Photovoltaik und Speicher" am Mittwoch, 4. September, in Lemgo können Gebäudeeigentümer nun mehr über Vorteile einer eigenen PV-Anlage erfahren. 

Teilnehmer erhalten unter anderem einen Einblick in den sinnvollen Umgang mit dem Solardachkataster Lippe (www.solardachkataster-lippe.de). Daneben erklärt Andreas Schmid vom e|u|z – Energie- und Umweltzentrum Lemgo die technischen Voraussetzungen zur Sonnenenergienutzung und Speicherung. Abschließend gibt Marcus Krämer, Sparkasse Lemgo, Tipps zur Finanzierung der eigenen PV-Anlage. 

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Stadt Lemgo durchgeführt. "In der Nutzung von Photovoltaik sehen wir ein großes ungenutztes Potenzial und eine Möglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger mit Immobilien, den Strom-Mix vor Ort selbst noch weiter hin zu den Erneuerbaren zu verschieben", erläutert Markus Baier, Leiter des Geschäftsbereichs Stadtplanung und Bauen bei der Stadt Lemgo. "Alle öffentlichen Gebäude der Stadt werden nach Möglichkeit mit PV-Modulen ausgestattet", so Baier weiter. 

Die Informationsveranstaltung ist Teil der PV-Aktion 10% des Masterplans 100% Klimaschutz. Dabei werden in einem gemeinsamen Anschreiben der Kommune und des Kreises Lippe ganz gezielt die zehn Prozent der Hauseigentümer kontaktiert und zu der Informationsveranstaltung eingeladen, deren Dachflächen laut Solardachkataster Lippe besonders geeignet für die Installation von Photovoltaik sind. 

Die Veranstaltung "Photovoltaik und Speicher" beginnt um 18:30 Uhr im Ratssaal, Marktplatz 1 in 32657 Lemgo statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden telefonisch unter 05231 / 62-5060 oder per E-Mail unter m.herbst(at)kreis-lippe.de angenommen. Weitere Termine sind am 17. September in Schieder-Schwalenberg und am 19. September in Bad Salzuflen geplant.