05. 07. 2019

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


Festliche Stimmung für jahrzehntelange Freundschaft

Die vier Bürgermeister tragen sich in das Goldene Buch der Alten Hansestadt Lemgo ein.

Die vier Bürgermeister tragen sich in das Goldene Buch der Alten Hansestadt Lemgo ein.

Auf dem Strohsemmelfest feierten die Vertreter der Partnerschaftsgesellschaften aus Vandœuvre und Stendal gemeinsam.

Auf dem Strohsemmelfest feierten die Vertreter der Partnerschaftsgesellschaften aus Vandœuvre und Stendal gemeinsam.

Ein Wochenende im Zeichen der Freundschaft: 40 Jahre Städtepartnerschaft haben die Alte Hansestadt Lemgo, die Stadt Beverley und die Stadt Vandœuvre zusammen gefeiert. Zahlreiche Gäste aus England, Frankreich und auch aus Lemgos dritter Partnerstadt Stendal waren für die Feier des Jubiläums angereist. Stolz blickten die Vertreter der Städte und der Partnerschaftsgesellschaften zurück auf die Jahre gelebter Freundschaft, warfen in Zeiten des Brexits und von zunehmendem Populismus und Nationalismus aber auch einen optimistischen Blick nach vorn: Das 50. Jubiläum wollen sie wieder gemeinsam feiern. 

Im Zelt der Lemgoer Partnerschaftsgesellschaft auf dem Strohsemmelfest gab es am Samstagabend viel Zeit zum Austausch in der lockeren Atmosphäre des Abteigartens. Beim Festakt am Sonntag hob Bürgermeister Dr. Reiner Austermann hervor, dass der Wert Europas und von Städtepartnerschaften trotz schwieriger politischer Zeiten hoch ist. "Die europäische Freundschaft ist für mich die größte politische Leistung des letzten Jahrhunderts – vielleicht die größte politische Leistung überhaupt", so das Stadtoberhaupt. Sein Amtskollege Duncan Jack aus Beverley betonte, dass sich für die seit Jahrzehnten bestehende Verbindung nichts geändert habe: "Beim Brexit geht es um Gesetze, bei Städtepartnerschaften geht es um Freundschaft und Menschen." 

Vandœuvres Bürgermeister Stéphane Hablot erinnerte an die Bedeutung der Städtepartnerschaft vor dem Hintergrund der deutsch-französischen Geschichte und dankte Dr. Reiner Austermann für sein persönliches Engagement. "Unsere beiden Städte und ihre Bürgermeister haben seit dieser Zeit nie aufgehört, die freundschaftliche Verbundenheit zu pflegen. Diese Freundschaft basiert auf eine gemeinsamen Entschlossenheit, sich dazu zu verpflichten, die Erinnerung zu erhalten und damit einen dauerhaften Frieden zwischen unseren Nationen zu ermöglichen." 

Zu den Gratulanten zum 40. Jubiläum gehörte auch Stendals Oberbürgermeister Klaus Schmotz. Schmunzelnd zitierte er aus einem Protokoll über den ersten Besuch einer Lemgoer Delegation in der damaligen DDR: "Die Zielstellung des Aufenthalts der Delegation aus Lemgo (BRD) die Paraphrierung vorzunehmen wurde erreicht." Schmotz forderte, die erarbeiteten guten Beziehungen nicht von Zweiflern und Gegnern zu überlassen. "Die stete Erinnerung an unsere Gemeinsamkeiten und die Früchte freundschaftlicher Kooperation sind zu wichtig, als das wir sie einfach preisgeben dürften." 

Den musikalischen Rahmen der Feierstunde gestaltete die Musikschule Lemgo. Auf dem Strohsemmelfest waren Schülerinnen und Schüler der Musikschule Vandœuvre aufgetreten. Stéphane Hablot wünschte sich für die Zukunft viele weitere Möglichkeiten zum Austausch in vielfältigen Bereichen von Sport und Jugend über Kultur bis hin zu den Hochschulen und mehr. Schließlich sei es die Verbindung der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe zur IUT Brabois gewesen, die nicht nur der Auslöser für die Städtepartnerschaft war, sondern nach wie vor auch die älteste Hochschul-Partnerschaft Frankreichs ist.