28. 05. 2019

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


Volle Tische beim Hansefrühstück

Gut lachen hatten Stadtgründer Graf Bernhard II. (Bernhard Bartscher) und Karin Raband von der Hansekommission des Stadtrates beim gut besuchten Hansefrühstück im Sonnenschein

Gut lachen hatten Stadtgründer Graf Bernhard II. (Bernhard Bartscher) und Karin Raband von der Hansekommission des Stadtrates beim gut besuchten Hansefrühstück im Sonnenschein

Zuvor hatte sich der Graf von Stefan Bös von Café und Rösterei Da Capo erklären lassen, was das Besondere an der gerösteten Kaffeebohne ist.

Zuvor hatte sich der Graf von Stefan Bös von Café und Rösterei Da Capo erklären lassen, was das Besondere an der gerösteten Kaffeebohne ist.

Ein großes Publikum für den Tanz – die Kinderballettgruppe war im wahrsten Sinne des Wortes ein Showstopper.

Ein großes Publikum für den Tanz – die Kinderballettgruppe war im wahrsten Sinne des Wortes ein Showstopper.

Heißer Kaffee, leckeres Essen, begeisternde Auftritte und Angebote zum Staunen und Mitmachen – das Lemgoer Hansefrühstück war auch 2019 wieder ein Besuchermagnet. Viele Lemgoerinnen und Lemgoer sowie Besucherinnen und Besucher aus dem Umland ließen sich das Frühstück schmecken, das die Frauen für Lemgo zubereitet hatten und von den Lemgoer Marktbeschickern und Bäckereien gespendet worden war. Manch einer musste auf einen Sitzplatz an den Tischen warten. Das lohnte sich vor allen Dingen, als die Sonne hervorkam und den „steinernen Saal“ wärmte. Die stellvertretende Bürgermeisterin Veronika Sauerländer dankte den Frauen für Lemgo und allen Beteiligten für ihr Engagement.

Neben Brötchen und Kuchen gab es die Möglichkeit, Lemgo aus unterschiedlichen Perspektiven kennen zu lernen. Der Verein Alt Lemgo öffnete die Tür zum Turm der Kirche St. Nicolai und ermöglichte so den Blick von oben auf Lemgo und das umgebende Lipperland. Liesel Kochsiek-Jakobfeuerborn bot eine Stadtführung zum Thema „Lemgo und die Hanse“ an. Durch die Wanderausstellung „Die westfälische Hanse – Vergangenheit und Gegenwart“ im Rathaus führte Christian Woelk als Obrist Christian von Wahmbeck im stilechten Kostüm. Auch der Stadtvater Graf Bernhard II. (Bernhard Bartscher) mischte sich unter die Besucherinnen und Besucher. Kaffeeliebhabern zeigte Stefan Bös von Café und Rösterei Da Capo, wie die Hansebaune geröstet wird und erklärte noch dazu, wie der Kaffee vom Strauch in die Tasse kommt.

Musik und Tanz kamen ebenfalls nicht zu kurz. Die JazzPop-Band der Musikschule Lemgo unter der Leitung von Florian Altenhein eröffnete das Hansefrühstück. Auch die „Entgeltgruppe 1“ der Stadtverwaltung und die Band „Mixed Up“ des Generationenbeirates sorgten für flotte Rhythmen und die zum Frühstück und Markttreiben passende musikalische Unterhaltung. Ein großes Publikum zogen die Tänzerinnen des Kinderballetts Märchenland auf sich. Mit Leiterin Kristina Dietz hatten die Mädchen mehrere Tänze einstudiert.

Die Koordination des Hansefrühstücks liegt in den Händen von Lemgo Marketing und dem Vorstandsstab der Stadtverwaltung.

Die Wanderausstellung „Die westfälische Hanse – Vergangenheit und Gegenwart“ ist noch bis zum 19. Juni 2019 zu den üblichen Öffnungszeiten im Rathaus zu besichtigen.