15. 04. 2019

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


www.Lemgo.app geht an den Start

Quartiersarbeit Lemgo Süd - Internetpräsenz und Beteiligung am DorfFunk

von links: Matthias Tiemann, Ann-Kathrin Habighorst, Georg Müller, Burkhard Menzel, Ulla Golabeck und Helge Seekamp.

von links: Matthias Tiemann, Ann-Kathrin Habighorst, Georg Müller, Burkhard Menzel, Ulla Golabeck und Helge Seekamp.

Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in Lemgo Süd in der dortigen Quartiersarbeit. Auf dem Programm der Aktiven stand dabei auch die Schaffung eines eigenen Internetangebots, das nunmehr dank des Projektes Smart Country Side Realität geworden ist. Seit einigen Tagen  ist die Seite www.lemgo.app freigeschaltet und auch die Nutzung des "DorfFunk" über eine App ist möglich (siehe hierzu separate Pressemitteilung des Kreises Lippe vom 03.04.19). 

In einem Pressegespräch stellten, zusammen mit Ann-Kathrin Habighorst vom Zukunftsbüro des Kreises Lippe, die Administratoren Matthias Tiemann, Helge Seekamp und Burkhard Menzel, die Moderatoren Ulla Golabeck und Georg Müller sowie Karl-Heinz Mense, Pressesprecher der Stadt, die neue Bürger-Website vor. 

Auf der Website werden das vielfältige bürgerschaftliche Engagement, Veranstaltungen, aktuelle Berichte und Informationen, aber auch die geschichtliche Entwicklung von Lemgo Süd dargestellt. Dabei kann Lemgo Süd auch ein Pilotprojekt für andere Lemgoer Dörfer darstellen. Das bürgerschaftliche Engagement soll nachhaltig durch die Seite unterstützt werden. Weiterhin wird eine regional fokussierte Kommunikationsplattform für alle angeboten. Diese Plattform stellt die ebenfalls freigeschaltete "DorfFunk-App" dar, in die auch große Teile der Informationen der redaktionellen Angebote von www.lemgo.app einfließen. Gleichzeitig bietet der DorfFunk aber auch die Möglichkeit zu Ideenaustausch  und -findung sowie Suche/Biete-Funktionen. Auch bietet die Anwendung eine zusätzliche Chance zur Teilhabe an relevanten Entwicklungen im Quartier. Ausdrücklich erwünscht ist in diesem Zusammenhang die lebendige Diskussion darüber im "Plausch", der im DorfFunk integriert ist. 

Es wird zunehmend deutlich, welche Chancen die digitale Vernetzung innerhalb des Quartiers Lemgo Süd (Wohngebiete Biesterberg, Pahnsiek und Laubke) mit sich bringt. 

Gerne können sich noch weitere Autoren aus dem Quartier einbringen. Das dürfen auch Ansprechpartner von Vereinen / Organisationen und Einrichtungen sein. 

Info: 

Über www.lemgo.app kann auch die Installation der "DorfFunk-App" gestartet werden.

Zudem kann die "DorfFunk-App" im App Store oder im Google Play Store für I-Phone bzw. Androidgeräte heruntergeladen werden. Nach der Installation müssen sich die Nutzer einmalig mit Klarnamen und gerne auch mit Bild registrieren. Mit der Angabe der Heimatadresse und der sogenannten "Empfangsstärke" kann jeder sein Heimatdorf einstellen und auswählen, aus welchem Bereich Informationen bei Ihm / bei Ihr angezeigt werden sollen. 

Über das Projekt Smart Country Side (SCS)

Smart Country Side ist ein mit Mitteln aus dem "Europäischen Fonds für regionale Entwicklung" (EFRE) gefördertes Kooperationsprojekt der Kreise Lippe und Höxter und eines von 10 Projekten des Handlungskonzeptes "OWL 4.0". Zusammen wollen die Akteure die digitale Transformation in Ostwestfalen-Lippe voranbringen und die Zukunftschancen der Region sichern. Weitere Informationen sind auf der Webseite www.owl-morgen.de veröffentlicht.