08. 02. 2019

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


Neuer WLAN-Punkt am Familienzentrum Wilde Wiese

Aktive Quartiersarbeit in Lemgo Süd

Zufrieden mit dem neuen WLAN Punkt – (von links) Dennis Ortmeier, Carsten Sand, Swetlana Kunkel und Georg Müller (Foto Pressestelle Alte Hansestadt Lemgo)

Zufrieden mit dem neuen WLAN Punkt – (von links) Dennis Ortmeier, Carsten Sand, Swetlana Kunkel und Georg Müller (Foto Pressestelle Alte Hansestadt Lemgo)

Im Rahmen der laufenden Quartiersarbeit für Lemgo Süd wurde auch der Wunsch nach freiem WLAN im Quartier thematisiert. Nunmehr hat die Stiftung Kloster St. Loyen gemeinsam mit Freifunk Lippe um das Familienzentrum Wilde Wiese am Biesterberg einen neuen WLAN-Punkt geschaffen.

Dieser Tage installierte Carsten Sand einen entsprechenden WLAN-Router im Gebäude des Familienzentrums. "Die Stiftung stellt die entsprechende Leitungskapazität gerne zur Verfügung", so Dennis Ortmeier für die Stiftung Kloster St. Loyen. Georg Müller, Moderator der Quartiersarbeit, begrüßte dieses Engagement als eine sehr sinnvolle Bereicherung im Zeichen vorschreitender Digitalisierungen und Nutzung von Medien durch alle Altersgruppen.

Swetlana Kunkel, Mitarbeiterin des Familienzentrums und eine der Aktiven der Quartiersarbeit hofft nun auf eine gute Resonanz, auch durch Nutzer der angrenzenden Bushaltestelle, zumal man über stadtbus.lemgo-digital.de auch die Ankunftszeiten des Stadtbusses ganz aktuell abrufen kann.

Neben dem neuen WLAN-Punkt sowie den Punkten beim Gemeinschaftsraum Laubke und dem Café auf dem Gelände von Alt Eben-Ezer gibt es nun drei derartig über die Quartiersarbeit Lemgo Süd initiierte Plätze wo kostenfreies Surfen möglich ist.