06. 02. 2019

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


Stützpfeiler der Luftverteidigung

Ausstellung über die "Radarstellung Auenhausen"

Interessante Ausstellung im Lemgoer Rathaus

Interessante Ausstellung im Lemgoer Rathaus

Bis zum 1. März ist in der Rathaushalle des Rathauses der Alten Hansestadt Lemgo eine Ausstellung über die Geschichte und Mission der Radarstellung in Auenhausen zu sehen. 

Am vergangenen Donnerstag eröffnete sie Bürgermeister Dr. Reiner Austermann, der selber dort wie auch viele andere Lemgoer als Wehrpflichtiger seinen Grundwehrdienst geleistet hatte, vor zahlreichen Gästen. 

Die Radarstellung wurde im Jahre 1955 von den Briten errichtet und 1959 in Betrieb genommen. Sie war ein wichtiger Stützpfeiler der NATO Luftverteidigung in Richtung Osten und wurde 1960 von der Bundeswehr übernommen. Diese Ausstellung gibt einen informativen und gut aufbereiteten Überblick über die 60-jährige Geschichte der nachvollziehbar wenig bekannten Radareinrichtung eingebettet in die Geschichte des Kalten Krieges. 

Insgesamt gut 500 Fotos und viele seltene Dokumente aus den sechs Jahrzehnten haben Oberstleutnant a.D. Hartwig Zahler, Michael Behre, Werner Dürdoth sowie Hubert Rösel und Wolfgang Grohs für die Ausstellung zusammengetragen. Auf Aufstellwänden informieren die Bilder und Berichte über die Entwicklung der Station von ihren Anfängen bis heute. 

Die Ausstellung ist bis zum 1. März 2019 montags bis donnerstags von 8.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr zu sehen.