13. 09. 2018

Verfasser der Pressemitteilung: Stadtplanung


Öffentliche Auslegung verschiedener Bauleitplanungen

Rathaus der Alten Hansestadt Lemgo

Unterrichtung der Öffentlichkeit über nachfolgende Bauleitplanungen

Die Entwurfsunterlagen zum Bebauungsplan und zur Flächennutzungsplanänderung können vom 19.09.2018 bis zum 16.10.2018 im Bauamt der Alten Hansestadt Lemgo in der Heustraße eingesehen werden:

- Bebauungsplans Nr. 61 26 11.04 „Skandinavienweg Ost“ – frühzeitige Beteiligung

- 38. Flächennutzungsplanänderung „Skandinavienweg Ost“ – frühzeitige Beteiligung

In der Zeit vom 19.09.2018 bis zum 16.10.2018 wird die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit für das Bauleitplanverfahren des Bebauungsplans Nr. 61 26 11.04 „Skandinavienweg Ost“ und 38. Flächennutzungsplanänderung „Skandinavienweg Ost“ durchgeführt. Parallel dazu werden auch die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, eingeholt.

Der Bebauungsplan  und die Flächennutzungsplanänderung erfassen im Teilgebiet der Stadt Lemgo - Ortsteil Voßheide -die Flurstücke 438 und 435, einem Teil von 439 (Regenwasserrückhaltung) und einem Teil des Flurstückes 340 (Skandinavienweg) der Flur 10 der Gemarkung Voßheide. Das Gebiet wird wie folgt begrenzt:

- im Norden durch die Voßheider Straße (Flurstück 436, Gemarkung Voßheide, Flur 10),

- im Osten durch das Flurstück 434 (Wohnbebauung) Gemarkung Voßheide, Flur 10,

- im Süden durch Teile der Flurstücke 439 (Gewerbefläche) sowie durch Teile des Flurstückes 31 (Grünland) der Gemarkung Voßheide, Flur 10,

- Im Westen durch das Flurstück 334 der Gemarkung Voßheide, Flur 10.

Die Größe des Plangebietes beträgt ca. 10.695 m².

Für einen Teil des Geltungsbereiches gilt der Bebauungsplan Nr. 26 11.03 „Skandinavienweg“. Das Plangebiet wird derzeit landwirtschaftlich genutzt und ist unbebaut. Nördlich des Plangebietes des Bebauungsplanes 26 11.04 „Skandinavienweg Ost“ befindet sich Wohnbebauung im „Innenbereich" (§ 34 BauGB). Südlich sowie auf einem Teil des Plangebietes greift der Bebauungsplan 27 11.01 „Kanterfeld l".

Der Bebauungsplan Nr. 26 11.04 „Skandinavienweg-Ost“ überlagert Flächen des rechtskräftigen Bebauungsplanes Nr. 26 11.03 „Skandinavienweg“ sowie Flächen des rechtskräftigen Bebauungsplanes Nr. 27 11.01 „Kanterfeld l". Mit Rechtskraft des Bebauungsplanes 26 11.04 „Skandinavienweg-Ost“ treten die Festsetzungen und Darstellungen dieser Bebauungspläne außer Kraft.

Die östlich im Bebauungsplan Nr. 27 11.02 „Skandinavienweg-Ost“ liegende Erweiterungsfläche ist im genehmigten Flächennutzungsplan der Stadt Lemgo als Fläche für die Landwirtschaft dargestellt und  soll durch die 38. Flächennutzungsplanänderung zu einer Gewerbliche Baufläche werden.

Durch die Aufstellung des Bebauungsplans und die Änderung des Flächennutzungsplans soll eine verbesserte Flächennutzbarkeit erreicht werden, die das Entwicklungspotential für Gewerbebetriebe aufwerten soll.

Die Planungsunterlagen können während der allgemeinen Dienstzeiten (montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr, sowie Montags bis Donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr bzw. donnerstags bis 17.00 Uhr) im Bauamt in der Heustraße 36-38 an der Aushangfläche gegenüber Zimmer 203 eingesehen werden. Außerdem können ab dem 19.09.2018 auch im Online-Verfahren eingesehen und es besteht die Möglichkeit, sich zu den Planungen zu äußern. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Homepage der Stadt Lemgo, www.lemgo.de oder direkt über folgenden Link www.o-sp.de/lemgo/beteiligung