12. 09. 2018

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


"Um Lemgo verdient gemacht"

Bürgermeister dankt Irene Priebe-Wiethaup für besonderes Engagement

Bürgermeister Dr. Reiner Austermann dankt Irene Priebe-Wiethaup für ihr besonderes Engagement um das gute Miteinander in Lemgo. (Foto Pressestelle Stadt Lemgo)

Bürgermeister Dr. Reiner Austermann dankt Irene Priebe-Wiethaup für ihr besonderes Engagement um das gute Miteinander in Lemgo. (Foto Pressestelle Stadt Lemgo)

Über Jahrzehnte war Irene Priebe-Wiethaup für die Lebenshilfe in Lemgo und weit darüber hinaus eine der prägenden Personen. Dieser Tage scheidet sie nun aus ihrer Funktion als Vorstandsvorsitzende aus und nähert sich der neuen Lebensphase des wohlverdienten Ruhestandes. Für die langjährige enge Zusammenarbeit bedankte sich Bürgermeister Dr. Reiner Austermann in einem persönlichen Gespräch im Lemgo Rathaus von ihr. 

Die Lebenshilfe hat in den vergangenen Jahrzehnten eine bemerkenswerte Entwicklung in Lemgo genommen. Dabei verbanden Lebenshilfe und Stadt eine Vielzahl von gemeinsamen Projekten; zu nennen seien hier nur beispielhaft die Inklusiven Stadtfeste oder der Runde Tisch Inklusion in Lemgo. Die langjährige positive Zusammenarbeit, die stets von einer beiderseitigen Offenheit und Respekt gekennzeichnet waren, habe viel bewirkt für die Menschen und die Inklusion in der Stadt ein ganzes Stück weiter gebracht, so das Stadtoberhaupt. "Mit Ihrem Engagement für die Lebenshilfe haben Sie sich um das gute Miteinander in Lemgo verdient gemacht" so Dr. Austermann. 

Bemerkenswert sind auch die in Lemgo in den letzten Jahrzehnten geschaffenen Einrichtungen der Lebenshilfe, seien es die verschiedenen Werkstätten oder die neuen Wohneinrichtungen in Lemgo. Vieles trug ganz wesentlich die Handschrift von Irene Priebe-Wiethaup. Für dieses besondere Engagement für die Menschen in der Alten Hansestadt Lemgo sprach der Bürgermeister ihr den besonderen Dank von Rat und Verwaltung, insbesondere aber auch seinen persönlichen Dank, aus.