Straßenendausbau Grünstraße

Die Grünstraße ist eine private Wohnstraße, in der jedoch ein öffentlicher Kanal liegt. Dieser ist in den nächsten Jahren zu sanieren. Im Vorfeld sind jedoch einige Fragen im Hinblick auf die vorhandenen Eigentumsverhältnisse zu klären. Um die Bestandssituation und ein mögliches weiteres Vorgehen mit den Grundstückseigentümern zu erörtern, hat die Verwaltung zu einer Informationsveranstaltung am 06.03.2013 ins Rathaus eingeladen. In der Versammlung wurde die Situation erläutert und ein mögliches Vorgehen für die Zukunft aufgezeigt:
Zur Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, der Grundstückserschließung und zur Absicherung der Kanalisation beabsichtigt die Stadt Lemgo die Grünstraße auszubauen. Die dafür benötigten Flächen müssten von den Eigentümern erworben werden. Danach würde die Straße in städtisches Eigentum übernommen werden und die Unterhaltungslast von der Stadt Lemgo getragen.

Die Präsentation ist als download beigefügt.

Herr Strüßmann stellt im Anschluss an die entstehende Diskussion den anwesenden Eigentümern die Frage, ob sie grundsätzlich bereit wären, Flächen von ihren Grundstücken an die Stadt Lemgo zu verkaufen. Das Meinungsbild ergab, dass sich die Anwohner durchaus mit dem Gedanken anfreunden können, sie jedoch noch etwas Bedenkzeit für diese Entscheidung benötigen – besonders im Hinblick auf den erforderlichen Grunderwerb.

Dazu wird die Stadt den Bestand der Grünstraße (vorhandene Hecke, Zäune,  Mauern etc.) zunächst von einem Vermessungsbüro exakt vermessen lassen. Anschließend erhalten alle betroffenen Eigentümer in den nächsten Wochen einen Grunderwerbsplan aus dem die Lage und Größe der jeweiligen Grunderwerbsflächen hervorgeht.

Der zum Download bereitgestellte Vorentwurf zeigt eine mögliche Variante für den Straßenendausbau.