Beflaggungstage

In Nordrhein-Westfalen werden öffentliche Gebäude zu regelmäßig wiederkehrenden und zu besonderen Anlässen beflaggt. Gehisst werden grundsätzlich die Flaggen des Bundes und des Landes. Daneben ist zu bestimmten Anlässen auch die Europaflagge zu hissen. Die Beflaggung kann landesweit oder nur für eine Region angeordnet werden. Weitere Einzelheiten erfahren Sie auf dieser und den folgenden Seiten.

Regelmäßige Beflaggungstage

27. Januar
Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus (Halbmastbeflaggung)

1. Mai
Tag des Friedens und der Völkerversöhnung

9. Mai
Europatag (Europaflagge an bevorzugter Stelle)

23. Mail
Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes (1949)

17. Juni
Jahrestag des Volksaufstandes in der ehemaligen DDR (1953)

20. Juli
Jahrestag des Attentats auf Hitler(1944), Gedenken an die deutsche Widerstandsbewegung

23. August
Erinnerung an die Gründung des Landes Nordrhein-Westfalen (23.08.1946)

3. Oktober
Tag der Deutschen Einheit

zweiter Sonntag vor dem ersten Advent
Volkstrauertag (Halbmastbeflaggung)

Zudem wird beflaggt an allen Tagen der allgemeinen Wahlen in Nordrhein-Westfalen (Europäisches Parlament, Deutscher Bundestag, Landtag Nordrhein-Westfalen, allgemeine Kommunalwahlen).

Regionale Beflaggung

Die Gemeinden und Gemeindeverbände sowie die Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts und einzelnen Dienststellen des Landes können darüber hinaus aus eigener Entscheidung flaggen, wenn dies aus örtlicher Veranlassung im öffentlichen Interesse geboten oder wünschenswert erscheint.

Beflaggung aus besonderen Anlässen