Image

Kontakt für Presseanfragen

 

Tanja Schröder

Pressesprecherin 

Abteilung Kommunikation

Marktplatz 1

32657 Lemgo

Telefon: 05261 213-355

E-Mail: t.schroeder@​lemgo.de

 |  Pressemitteilung  | Autor: Stadtwerke Lemgo

Regierungsentscheidung führt zur Strompreisanpassung

Stadtwerke Lemgo kündigen Strompreiserhöhung zum 1. April 2024 an

Stadtwerke Lemgo

Stadtwerke Lemgo

image

Lemgo.- Erst sinken die Strompreise in Lemgo zum 1. Januar 2024, um dann zum 1. April 2024 wieder zu steigen? Hinter dieser schnellen Preisanpassung stecken zwei Bestandteile des Strompreises, die durch eine Entscheidung der Bundesregierung zum 1. Januar 2024 kurzfristig angehoben worden sind. Da diese für die Preisgebung jedoch entscheidend sind, mussten auch die Stadtwerke Lemgo ihre Strompreise neu berechnen. Doch sie fangen für ihre Stromkund*innen die Preissteigerung für die ersten drei Monate auf – erst zum 1. April 2024 wird sich in Lemgo der Strompreis um 1,476 ct/kWh brutto erhöhen.

Welche zwei Bestandteile die Preisänderung bewirken? Hauptsächlich sind die Übertragungsnetzentgelte dafür verantwortlich – ein kleinerer Anteil entfällt auf die §19 StromNEV-Umlage.

Ansteigende Netzentgelte der Übertragungsnetzbetreiber

Ursprünglich wollte die Bundesregierung den angekündigten Netzentgelt-Anstieg der Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber für das gesamte Jahr 2024 mit einem Zuschuss von 5,5 Milliarden Euro aus dem Wirtschaftsstabilitätsfonds dämpfen. Das Bundesverfassungsgericht entschied jedoch in seinem Urteil vom 15. November 2023, dass die Verwendung der Gelder aus dem Wirtschaftsstabilitätsfonds nicht wie geplant erfolgen darf.

„Dieses Urteil hat die Bundesregierung dann dazu veranlasst, unter anderem die Bezuschussung der Netzentgelte zu streichen“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Matthias Sasse. „Die Streichung zog die rasche Neuberechnung der Netzentgelte der vorgelagerten Übertragungsnetzbetreiber nach sich. Diese wirkt sich nun deutschlandweit aus, auch bei uns in Lemgo ist dies der Fall – leider zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, denn dank unserer Energie-Beschaffungsstrategie konnten wir zum 1. Januar 2024 unsere Strompreise senken.“  

Der neue Strompreis in Lemgo

Die Höhe der Netzentgelte wird stets von der Bundesnetzagentur geprüft und genehmigt. Aber auch die Stadtwerke Lemgo müssen die erhöhten Netzentgelte und Umlagen zahlen und dadurch ihren Strompreis anpassen. „Unser Strompreis wird in Lemgo zum 1. April 2024 um 1,476 ct/kWh brutto ansteigen“, erklärt Stadtwerke-Vertriebsleiter Hauke Hillebrenner. „Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.000 kWh entstehen durch diese Preisänderung monatliche Mehrkosten in den Haushalten in Höhe von ca. 3,69 Euro.“

Die schnelle Entwicklung im Preisgeschehen führt dazu, dass die Stromkund*innen der Stadtwerke Lemgo das Anschreiben zu den neuen Strompreisen erst nach der Jahresverbrauchsabrechnungen erreichen wird. Doch in den dort angekündigten neuen Abschlägen sind die neuen Netzentgelte und die höhere §18 StromNEV-Umlage bereits berücksichtigt. Auch müssen die Kunden keine Zählerstände mitteilen.


Die Alte Hansestadt Lemgo auf...

 

Facebook

Instagram

Xing