|  Pressemitteilung  | Autor: Stadtwerke Lemgo

„Energiesparen macht Schule“: Starker Beitrag für den Klimaschutz

Stadtwerke und Stadt Lemgo zahlen Prämien an beteiligte Schulen und Kitas aus

Bürgermeister Markus Baier, Stadtwerke-Geschäftsführer Matthias Sasse, Thomas Hahn (Stadtwerke Lemgo) und Annett Schmid (Stadt Lemgo) freuen sich über die Einsparerfolge der Lemgoer Einrichtungen. (Michael Reimer)

Bürgermeister Markus Baier, Stadtwerke-Geschäftsführer Matthias Sasse, Thomas Hahn (Stadtwerke Lemgo) und Annett Schmid (Stadt Lemgo) freuen sich über die Einsparerfolge der Lemgoer Einrichtungen. (Michael Reimer)

image

Lemgo.- Die Schulen, Kindergärten und die Verwaltung in Lemgo haben gemeinsam auch 2023 einen beeindruckenden Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Durch das Gemeinschaftsprojekt der Stadt und der Stadtwerke Lemgo „Energiesparen macht Schule“ konnten die CO2-Emissionen im vergangenen Jahr um über 310 Tonnen gesenkt werden. Wollte man diese CO2-Ersparnis im Verkehrsbereich erzielen, müssten 2,23 Mio. Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, anstatt mit dem Auto zu fahren. Mit dieser Kilometerzahl ließe sich 56-mal die Welt umrunden!

Das Projekt „Energiesparen macht Schule“ der Stadtwerke und der Stadt Lemgo verfolgt das Ziel, die Treibhausgasemissionen in den Schulen, Kindergärten und Verwaltungseinrichtungen vor allem durch Verhaltensänderungen zu reduzieren: Jahr für Jahr gilt es, Wärme, Strom und Wasser äußerst sorgsam zu nutzen.

Die Einsparungen werden von den Stadtwerken und der Stadt Lemgo nicht nur durch Urkunden gewürdigt, sondern auch durch Prämien honoriert. Wie hoch diese ausfallen, das erfahren die beteiligten Schulen und Kindergärten in ihren Prämienmappen, die sie in diesen Tagen erreichen. Darin finden sich die individuellen Auswertungsergebnisse für das Jahr 2023, eine Urkunde zum Einsparerfolg und die begehrten „Prämienschecks“, die sie für spannende Projekte einsetzen können.

„Energiesparen macht Schule zeigt deutlich, dass jede*r Einzelne einen Beitrag zum Ressourcen- und Klimaschutz leisten kann“, betont Stadtwerke-Geschäftsführer Matthias Sasse. „Die Schülerschaft, die Lehrkräfte sowie die Hausmeister*innen und Teams in den Verwaltungen können wirklich stolz auf ihre Einsparerfolge sein.“

Über das Projekt „Energiesparen macht Schule“

Das Projekt „Energiesparen macht Schule“ startete 1998 in den Lemgoer Schulen, seit 2006 sind auch die Kindergärten, Kindertagesstätten und die Verwaltungsteams dabei. Seitdem hat das Projekt kontinuierlich zur Reduzierung der CO2-Emissionen in den Bereichen Strom, Wärme und Wasser in Lemgo beigetragen. Zugleich werden so bis zu sechsstellige Kostenbeträge eingespart. Ein großer Teil der Einsparsumme wird stets in weitere Maßnahmen investiert, die neue Energieeinsparungen möglich machen. Zudem werden alle Mitwirkenden in Form einer Prämienausschüttung an der jeweiligen Einsparsumme beteiligt. Die Schulen können über ihre Beträge frei verfügen.


Die Alte Hansestadt Lemgo auf...

 

Facebook

Instagram

Xing