09. 10. 2017

Verfasser der Pressemitteilung: Musikschule


1. Lemgoer Blockflötentage „Brake en bloc“ der Musikschule Lemgo

1. Lemgoer Blockflötentage der Musikschule Lemgo

1. Lemgoer Blockflötentage

Vom 13.-15. Oktober finden zum ersten Mal in Lemgo die Blockflötentage "Brake en bloc" in der evangelisch-reformierten Kirche Lemgo- Brake statt. Die Veranstaltung wird von der Musikschule der Alten Hansestadt Lemgo ausgerichtet. Nachdem sich die Blockflötenklasse der Musikschule unter der Leitung von Sebastian Kausch bereits im Januar mit einem Konzert in der Braker Kirche präsentiert hatte, steht die Blockflöte nun ein ganzes Wochenende lang im Mittelpunkt.

Am Freitag, den 13.10. gestaltet das Ensemble "molto vivo" (Detmold/Zürich/München/Salzburg) die Abendandacht um 18 Uhr.
Um 20 Uhr wird das Blockflötenwochenende  mit einem festlichen Konzert eröffnet. Es musizieren noch einmal das Ensemble „molto vivo“ und das neu gegründete Ensemble „boulevard barqoue“. Als besonderer Gast wird die emeritierte Professorin der Detmolder Musikhochschule Monika Bovenkerk die jungen Musiker unterstützen. Auf dem Programm stehen Orchesterwerke, Kammermusikstücke und Solokonzerte von Telemann, Händel, Vivaldi und anderen Barockkomponisten.

Ein Marathon mit Blockflötenmusik "en bloc" ist der Mittelpunkt des Wochenendes: Am Samstag, den 14.10.  präsentieren sich ab 16 Uhr immer zur vollen Stunde verschiedene Blockflötengruppen und -formationen. Mit dabei sind "Stimmwerck" (Bielefeld), "Flotte Flöten" (Bielefeld), "Windkanal" (Lemgo),  "Münstersche Flötencompaney" (Münster), sowie Schülerinnen und Schüler der Musikschule der Alten Hansestadt Lemgo und Gäste.

"Brake en bloc" wird mit einem musikalischen Gottesdienst am Sonntag, 15.10. um 10:15 Uhr beendet. Es werden noch einmal verschiedene Blockflötenformatinen zu hören sein, u.a. mit Choralbearbeitungen über bekannte Melodien von Martin Luther. 

Infos zum Programm unter www.musikschule-lemgo.de/Aktuelles