14. 09. 2017

Verfasser der Pressemitteilung: Vorstandsstab


Alte Hansestadt Lemgo richtet im November die 3. Win-Win-Börse aus

Suche Beamer und biete Stadtführung

Bei der Win-Win-Börse dauert es nicht lange bis der Ratssaal einem bunten Marktplatz gleicht.

Bei der Win-Win-Börse dauert es nicht lange bis der Ratssaal einem bunten Marktplatz gleicht.

Ähnlich kreativ und originell waren die Geschäfte, die im Rahmen der bisherigen beiden Win-Win-Börsen im Lemgoer Rathaus getroffen wurden. Nun lädt die Stadt Unternehmen, Einzelhändler, Einrichtungen und Vereine zu einer Neuauflage ein, die am 13. November stattfindet. "Wir stellen das Börsenparkett und möchten, dass die Akteure miteinander ins Gespräch kommen, um anschließend Verabredungen zu treffen, von denen beide Seite profitieren", erläutert Bürgermeister Dr. Reiner Austermann das Konzept. Erklärtes Ziel sei es auch Wirtschaft, soziale Einrichtungen und Ehrenamt miteinander in Kontakt zu bringen. 

Die Teilnehmer haben in der einstündigen Handelszeit die Möglichkeit auf andere zu zugehen, sich vorzustellen und gewinnbringende Geschäfte auszuhandeln. Zuvor sollte man sich natürlich überlegen, welche Leistungen man selber anbieten kann, denn die oberste Regel lautet, dass kein Geld fließen darf. Für eine gewisse Verbindlichkeit sorgt eine Bescheinigung, die den beiden Geschäftspartnern anschließend ausgestellt wird. Bei den ersten beiden Börsen entstanden zahlreiche Win-Win-Situationen, zum Beispiel wenn eine Werbeagentur einen Flyer gestaltet hat und im Gegenzug ins Seniorenheim zum Grillen eingeladen wurde. Oder ein Rettungswagen im Kindergarten vorgeführt wurde und die Sanitäter dafür selbstgebackene Kekse erhalten haben. Die Liste an guten Beispielen ist lang, nun hofft die Stadt, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele Unternehmen, Einrichtungen und Vereine beteiligen und das Rathaus mit Leben füllen. "Neben den guten Geschäften, sind es vor allen Dingen der persönliche Kontakt und die Kommunikation in ungezwungener Atmosphäre, die gewinnbringend sind", stellt Dr. Reiner Austermann den Teilnehmern in Aussicht. 

Aktuell läuft das Anmeldeverfahren. Wer Interesse hat oder weitere Informationen benötigt, kann sich an Herrn Philip Pauge wenden. Telefonisch unter 05261 213-272 oder per Email an p.pauge(at)lemgo.de.